Српски | Deutsch

СРПСКА ПРАВОСЛАВНА ОМЛАДИНА ИНЗБРУК

СПОЈИ

SPO(J)I zum zweiten Mal in Kuzmin

Am Samstag, dem 23. Juli 2011 wurde im Dorf Kuzmin bei Sremska Mitrovica, in Serbien, bereits die zweite Hilfsaktion des Serbisch Orthodoxen Jugendvereins Innsbruck – SPO(J)I erfolgreich durchgeführt.

Dies ist schon der zweite Besuch der Vereinsmitglieder in Kuzmin, nach der letztjährigen Hilfsaktion, bei der Zement und Multibat im Wert von €150 für den Ausbau des Hauses der Kirchengemeinde angeschafft wurden.

Dieses Jahr wurden die SPO(J)I-Mitglieder erneut auf die bestmögliche Art und Weise von Vater Aleksandar und Herrn Zoran Panjković, dem Präsidenten der Serbisch-orthodoxen Kirchengemeinde Kuzmin, empfangen, was beide Seiten sehr gefreut hat.

Sofort wurden Säckchen mit Süßigkeiten und je ein Exemplar der ersten Ausgabe der Zeitschrift „Spoji!“ den Familien von Vater Aleksandar und Vater Branko, der leider verhindert war und bei unserem Zusammentreffen nicht dabei sein konnte, übergeben.

Nach einem netten Gespräch mit unseren Freunden aus Kuzmin machten sich die Mitglieder unseres Vereins auf den Weg nach Sremska Mitrovica, um dort das Geschäft „Laminat prom“ aufzusuchen. Unter der Anwesenheit von Herrn Panjković wurde dort eine wohltätige Geldspende in der Höhe von €300 (RSD 30.712,50) überreicht und soll für die weitere Beschaffung von Baumaterial (Styropor) für den Ausbau des Hauses der Kirchengemeinde Kuzmin verwendet werden.

Wie bereits von unseren Vereinsmitgliedern erwartet war das Treffen mit unseren Freunden aus Kuzmin nicht nur formeller Natur und zur Überbringung der Spende, sondern umfasste auch eine kleine Pilgerreise zum Kloster Ravanica in Vrdnik sowie zum Kloster Jazak mit der bekannten, gleichnamigen Quelle. Dort hatten wir die Möglichkeit, den Reliquien des hl. Kaiser Lazar, der Märtyrerin Anastasija (Kloster Ravanica) und des hl. Kaiser Uroš (Kloster Jazak) zu huldigen, was eine große Ehre und ein Segen für unsere kleine Delegation war.

Der Tag fand im „Nationalhaus“ in Morović bei Šid ein ausgelassenes und brüderliches Ende. Danach machten sich die SPO(J)I-Mitglieder auf den Weg nach Petrovac na Mlavi, um dort bei der Abschlussvorstellung der Sommerschule „Sveti Sava“ dabei sein zu können. Diese hat zwischen dem 9. und 24. Juli serbische Kinder aus ganz Serbien und der Diaspora mit dem Ziel zusammengebracht, die serbische kyrillische Schrift und die serbische Sprache zu verbessern und zu perfektionieren.

Abschließen möchten wir diesen Bericht mit einem großen Dankeschön an unsere Gastgeber und Freunde aus Kuzmin für den außergewöhnlichen Empfang während der Wohltätigkeitsaktion. Weiters bedanken wir uns natürlich auch bei allen Donatoren, die mit ihren freiwilligen Spenden geholfen haben, finanzielle Mittel für serbische Kinder und Serben im Raum Ex-Jugoslawiens zu sammeln, und rufen alle dazu auf, weiterhin ihrem Volk zu helfen!