Српски | Deutsch

СРПСКА ПРАВОСЛАВНА ОМЛАДИНА ИНЗБРУК

СПОЈИ

SPO(J)I unterstützt die jungen Olympiateilnehmer Serbiens bei den YOG 2012 in Innsbruck

Am Samstag, dem 14.01.2012 trafen Mitglieder des Serbisch Orthodoxen Jugendvereins Innsbruck – SPO(J)I, gleich nach dem Erreichen des 5. Platzes beim Hallenturnier im Olympischen Dorf mit der Fußballsektion des Vereins „FC Spoji!“, mit dem Olympischen Komitee Serbiens (OKS) in Innsbruck zusammen.

 

Bild: Einige Mitglieder von SPO(J)I mit einem Teil der russischen Sportler – unmittelbar vor dem Treffen mit dem OKS

Somit haben Vereinsmitglieder, nach der U20 Fußball-Nationalmannschaft Serbiens, dem Taekwondo-Verband Belgrads und der Taekwondo-Nationalmannschaft Serbiens 2010 und 2011, auch die jungen Olympiateilnehmer Serbiens empfangen und damit neue Freundschaften geschlossen. Erwähnenswert ist, dass eine der Mitglieder von SPO(J)I Betreuerin des serbischen Olympiateams während der YOG in Innsbruck ist.

 

Der serbische Teilnehmertrupp, mit den Athleten Dženis Avdić (Biathlon) und Strahinja Stanišić (Ski Alpin), den Trainern Almir Džeković und Ljubiša Ignjatović, dem Leiter des OKS, Prof. Dr. Branislav Jevtić, dem Generalsekretär des OKS, Djordje Višacki, sowie dem OKS Präsidenten und serbischer Basketballlegende Vlade Divac und der Jugend- und Sportministerin der Republik Serbien, Snežana Samardžić-Marković, ist während der Olympischen Jugendwinterspiele in Innsbruck untergebracht.

Die Vereinsmitglieder haben während des Zusammentreffens mit dem kompletten OKS den Jugendverein SPO(J)I in freundschaftlicher Atmosphäre vorgestellt. Gleichzeitig wurden zusammen mit Herrn Vlade Divac und Frau Snežana Samardžić-Marković Möglichkeiten der Zusammenarbeit erörtert, da sich Aktivitäten sowohl in wohltätigen als auch sportlichen Bereichen überschneiden.

Nach dem Vorstellen des Jugendvereins verabschiedeten sich die Vereinsmitglieder vom OKS Präsidenten Divac und von der Ministerin Samardžić-Marković mit dem Versprechen einander schon bald wieder zu sehen. Den jungen Sportlern wurden sowohl Worte der Unterstützung als auch ein großes Dankeschön für die Vertretung Serbiens bei den Olympischen Jugendwinterspielen mitgegeben, da wir deswegen besonders stolz auf sie sind.

 

Bild: Mitglieder des Jugendvereins mit dem Maskottchen der YOG – dem Yoggl – in Seefeld, bei Innsbruck.

Am nächsten Tag waren SPO(J)I-Vereinsmitglieder zur Unterstützung vor Ort, in Seefeld, anwesend, wo der junge Dženis Avdić im Biathlon alles von sich gab, um Serbien bei den YOG so erfolgreich wie möglich zu vertreten.

 

Bild: Dženis Avdić erreicht das Ziel

Am Ende des Laufs über 7,5 km nahm der serbische Sportler mit einer Zeit von 24:18.5 und einem Rückstand von +4:56 Minuten zum Erstplatzierten, dem Chinesen Chang Phengming, den 47. Platz ein.

 

Der junge Avdić bedankte sich beim Jugendverein SPO(J)I für das Anfeuern, auch wenn er nicht gerade zufrieden war mit seinem Ergebnis. Er versprach aber, beim nächsten Lauf über 10 km, am 16. Januar, sein Herz und seine Seele auf der Piste zu lassen, um eine bessere Platzierung rauszuschlagen.

 

Somit bleibt nur noch eines zu sagen: Wir wünschen unseren jungen Sportlern noch einmal alles Gute und viel Erfolg in den Wettkämpfen! Wir versprechen auch, dass wir uns bemühen werden, sie so gut es geht zu unterstützen – wie wir es bis jetzt auch bei all unseren Sportlern gemacht haben, denn SPO(J)I verbindet und steht immer zu serbischen Sportlern!