Српски | Deutsch

СРПСКА ПРАВОСЛАВНА ОМЛАДИНА ИНЗБРУК

СПОЈИ

SPO(J)I bei der 40. Jubiläumsfeier von „Bratstvo“

In Innsbruck fand zwischen 5. und 7. Oktober 2012 die 40. Jubiläumsfeier des Kulturvereins „Bratstvo“ statt, die sowohl in der Organisation als auch durch die aktive Teilnahme, vom  Serbisch Orthodoxen Jugendverein Innsbruck – SPO(J)I unterstützt wurde.

 

Die Feierlichkeiten begannen am Freitag, dem 5. Oktober mit einer Ausstellung von Gemälden des lokalen Künstlers Zvonko Dimitrijević und einer literarischen Vorlesung von Zvezdanka Stojanović aus Berlin, wo auch Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Amtsführenden Stadtrat der Landeshauptstadt Innsbruck, Gerhard Fritz teilgenommen haben. Herr Vizebürgermeister Christoph Kaufmann eröffnete an diesem Abend auch die neuen Vereinsräumlichkeiten des Kulturvereins „Bratstvo“. Am ersten Abend der gesamten Jubiläumsfeier war auch Obmann und einer der neun Gründer des Jugendvereins SPO(J)I, Vladimir Vlajić während des ganzen Programms anwesend, der u.a. auch einer von vier ModeratorInnen des Hauptprogramms am nächsten Tag war.

Am Samstag, dem 6. Oktober, als der wichtigste Teil der 40. Jubiläumsfeier von „Bratstvo“ am Marktplatz stattgefunden hat, gab es ein reiches kulturelles Programm an dem verschiedene Organisationen teilnahmen. Die große Feier wurde besonders durch die Beteiligung vom Kulturverein „Mladost“ aus Krepoljin in Ostserbien, KV „Brile“ aus Beočin in Nordserbien, sowie dem Serbischen Bildungs- und Kulturverein „Prosvjeta“ aus Prnjavor in der Republika Srpska, bereichert. An den Feierlichkeiten nahmen auch Gäste aus Österreich teil: Kulturverein „Opanak“ aus Salzburg, „Barili“ aus Braunau, „Petar Kočić – Zmijanje“ aus Fügen, „Ostrog“ aus Innsbruck, sowie der bosniakische Kulturverein „Zlatni ljiljani“ aus Innsbruck, die Trachtengruppe „Schlernhexen“ aus Tirol und auch die Tanzschule „Polai“, das Trompetenorchester „Etno art“ aus Valjevo in Serbien, Schauspieler und andere Künstler aus der Heimat.

Die Mitglieder des Jugendvereins SPO(J)I waren vor Ort vor allem an ihrem humanitären Stand aktiv, wo sie während des gesamten Tages humanitäre Spenden für serbische Familien auf dem Balkan, die in Armut leben, gesammelt haben, wobei sehr positiv zu bemerken ist, dass nicht nur Serben gespendet haben, sondern auch viele Österreicher, aber auch Freunde aus der Dominikanischen Republik, Kroaten und Leute anderer Herkunft, mit deren Hilfe am Ende des Tages eine humanitäre Hilfe von 623,20 Euro zusammen kam. Mitglieder von SPO(J)I haben daneben auch in der Rolle des Moderatoren, Fotografen und überall dort geholfen, wo Hilfe benötigt wurde, damit mit gemeinsamer Kraft die serbische Kultur und Tradition in positivster Weise vorgestellt werden konnte.

Das Hauptprogramm der Feierlichkeiten wurde im Zentrum unserer Landeshauptstadt Innsbruck, am Marktplatz, nur wenige Meter von der Altstadt und dem berühmtesten Wahrzeichen Innsbrucks, dem Goldenen Dachl, vorgestellt.

Einer der interessantesten Punkte des Programms war mit Sicherheit der feierliche Umzug, der am Nachmittag durch das Zentrum von Innsbruck zog und in dem so gut wie alle anwesenden Gäste und Vereine mitmachten. Man konnte dabei einen wunderschönen und bunten Umzug betrachten, der zuerst durch die Altstadt, vorbei am Goldenen Dachl, durch die Maria-Theresien-Straße, die bekannteste Fußgängerzone Tirols zog, wo sich auch das Geburtshaus der Innsbruckerin Diana Budisavljević (geborene Obexer) befindet. Sie rettete ca. 12.000 serbische, jüdische und Roma Kinder aus dem faschistischen Todeslagern Kroatiens während dem Zweiten Weltkrieg. Nachdem die Maria-Theresien-Straße passiert wurde, zog man weiter zur Triumphpforte, von wo aus die bunte Menschenmasse in bester Stimmung wieder zurück zum Marktplatz marschierte. 

An diesen Samstag konnten die Innsbrucker, aber auch viele Touristen sich mit der serbischen Mentalität, Kultur, Geschichte und Tradition etwas besser bekannt machen.

Das vielfältige Programm des zweiten Tages der Jubiläumsfeier wurde mit einem großen Fest beendet, in dem zu Trompetenklängen aus Serbien der Balkantanz „Kolo“ getanzt wurde, wobei es am letzten Tag der Feierlichkeiten, am Sonntag, dem 7. Oktober ein Hallenfußballturnier gab.

Bild: Stefan Andrić, Aktivist von SPO(J)I und Basketballer des SVO Innsbruck und Yordany Melgares, kubanischer Basketballer der Turnerschaft Innsbruck vor dem humanitären Stand des Jugendvereins SPO(J)I

An diesem Turnier nahmen natürlich die Spieler der Fußballsektion „FC Spoji!“ teil, die die neue Hobbysaison 2012/2013 in ihren neuen Hellblauen Trikots eröffneten. Die sehr junge Mannschaft des „FC Spoji!“ zeigte ihr Talent und ihren Kampfgeist indem sie in der Gruppenphase die Fußballer von „Prosvjeta“ aus Prnjavor, sowie die erste und zweite Mannschaft der „Young Boys Innsbruck“, die Sieger des „1. Integrations-Beachsoccer Turniers“ in Innsbruck, vorzeitig nach Hause schickte. Am Ende mussten sich die jungen Sportler des Serbisch Orthodoxen Jugendvereins Innsbruck – SPO(J)I mit dem 4. Platz zufrieden geben, obwohl man bemerken sollte, dass das eine der besten Platzierungen darstellt seitdem im September 2011 die Fußballsektion ins Leben gerufen wurde. Unter den Spielern des „FC Spoji!“ war Stefan Jović „Zeka“ mit 3 erzielten Toren der effektivste am Platz.

Bild: Spieler von „FC Spoji!“ erreichen 4. Platz beim Jubiläumsturnier von „Bratstvo“

Der Serbisch Orthodoxe Jugendverein Innsbruck – SPO(J)I bedankt sich bei dieser Gelegenheit noch einmal bei allen Freunden, Unterstützern, Spendern und bei allen Leuten die guten Willen gezeigt und mit ihren Spenden geholfen haben für die serbischen Familien am Balkan humanitäre Mittel zu sammeln und uns so auch eine moralische Unterstützung für die Realisierung weiterer Projekte bieten. Besonders danken wollen wir den Organisatoren und Gastgebern der 40. Jubiläumsfeier von „Bratstvo“ die uns eingeladen haben und uns die Möglichkeit geboten haben mitzuhelfen und in diesem Sinne gratulieren wir ihnen noch einmal zu einer erfolgreichen 40. Geburtstagsfeier, die allen in Innsbruck und Tirol in sehr schöner Erinnerung erhalten bleiben wird.

ZUSAMMEN SIND WIR STÄRKER,

Serbisch Orthodoxer Jugendverein Innsbruck – SPO(J)I