Српски | Deutsch

СРПСКА ПРАВОСЛАВНА ОМЛАДИНА ИНЗБРУК

СПОЈИ

SPO(J)I beim Futsal-Turnier zum Gedenken an die Opfer des Serbenpogroms

Am Sonntag, dem 17. März 2013, am 9. Jahrestag des Serbenpogroms am Kosovo und Metochien bei dem 19 Personen getötet, 4.012 vertrieben, sechs Städte und 9 Dörfer ethnisch gesäubert, 35 Kirchen verbrannt und 935 serbische Häuser zerstört, verbrannt oder schwer beschädigt wurden, organisierte der Serbische Kulturverein „Bratstvo“ aus Innsbruck ein Futsal-Turnier bei dem auch der Serbisch Orthodoxe Jugendverein Innsbruck – SPO(J)I mit seiner Fußballsektion „FC Spoji!“ teilnahm.

 

Das Turnier begann, nach dem Vorschlag des Jugendvereins SPO(J)I, mit einer Gedenkminute, wobei die Mannschaft des Gastgebers „Bratstvo“ das erste Spiel mit einem Trauerflor, im Zeichen der Erinnerung und des Gedenkens an alle Umgekommenen Serben während des Serbenpogroms, absolvierte, während die Mannschaften „Miki Transport“ und „FC Spoji!“ den Trauerflor das ganze Turnier über trugen.

An der Gedenkminute nahmen alle Gäste und Teilnehmer des Turniers Teil – am Spielfeld, genauso wie auf der Tribüne. Die Leute standen in Ruhe und Schweigen aus Respekt gegenüber den serbischen Opfern da, während die kroatische Mannschaft „NK Zrinjski“ als einzige ablehnte aufzustehen.

Was den sportlichen Teil betrifft, nahm die sehr junge Mannschaft des „FC Spoji!“ an diesem Turnier mit einer geschwächten Aufstellung teil und trotzdem durfte man sie nicht unterschätzen.

Sie erreichte das Viertelfinale als Erstplatzierte Mannschaft in der Vorrundengruppe mit einer Ausbeute von 12 maximal zu erreichenden Punkten aus 4 Spielen.

Im Viertelfinale traf der „FC Spoji!“ auf die kroatische  Mannschaft „NK Zrinjski“ und dominierte während des ganzen Spiels auf dem Spielfeld. Leider wurden einige Chancen vergeben, um ein frühzeitiges Tor zu erzielen, während die gegnerische Mannschaft sozusagen fast gar nicht in die Nähe des Tores des „FC Spoji!“ kam. So wurde das Viertelfinalspiel nach 12 gespielten Minuten mit 0:0 beendet und es kam zum Elfmeterschießen, bei dem kein einziger Spieler der beiden Mannschaften treffen konnte. Die Torhüter hielten den Kasten hervorragend sauber, wobei der Torhüter von „NK Zrinjski“ für seine Mannschaft den entscheidenden Treffer verwandelte, sodass nach dieser Viertelfinal-Begegnung die etwas schwächere Mannschaft als Sieger vom Platz ging.

Das Turnier gewann die Mannschaft „FK Obilić“, die für diese Gelegenheit sogar aus Prnjavor (Republika Srpska) anreiste und im Finale „NK Zrinjski“ mit 7:3 besiegte!

Einen Tag vor dem Turnier, am III Kongress der Serbischen Gemeinschaft Österreichs, der in Innsbruck stattfand, wurden Bilder, sowie der Dokumentarfilm „Kosovo – Code of silence“ über das Serbenpogrom am Kosovo und Metochien im Rahmen der Aktion der Kanzlei für die Diaspora der Regierung Serbiens, vorgestellt. Diese Aktion wurde unter anderem vom Serbisch Orthodoxen Jugendverein Innsbruck – SPO(J)I, der Studentenorganisation „28. Jun“ aus Kanada, dem Serbischen Institut aus Washington, dem Kulturverein „Branko Radičević“ aus Wien, dem Dachverband der serbischen Vereine Tirols und anderen NGOs unterstützt.

Der Serbisch Orthodoxe Jugendverein Innsbruck – SPO(J)I bedankt sich noch einmal bei allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern, die uns bei diesem Turnier angefeuert haben und erinnert daran, dass sich für die Saison 2012/13 neue Spieler noch bis Ende April anmelden können!

Wenn auch du Teil eines neuen und erfolgreichen Sportprojekts sein willst, melde dich bei uns mittels folgender E-Mail an: fcspoji@gmail.com

In ewigem Gedenken an die serbischen Opfer des Serbenpogroms am Kosovo und Metochien!

Serbisch Orthodoxer Jugendverein Innsbruck – SPO(J)I

Platzierung:

1. „FK Obilić“ Prnjavor

2. NK Zrinjski

3. Miki Transport

4. Mobile Lines