Српски | Deutsch

СРПСКА ПРАВОСЛАВНА ОМЛАДИНА ИНЗБРУК

СПОЈИ

Erfolgreiche Berlinpremiere des Films „Das Gewicht der Ketten 2“

|| FOTOS ||

Nachdem die Österreichpremiere des Dokumentarfilms „Das Gewicht der Ketten 2“ am 18. Dezember 2014 in Innsbruck erfolgreich über die Bühne ging, veranstaltete die Jugendorganisation SPOJI-Deutschland zusammen mit der Serbisch-Deutschen Gesellschaft Berlin e.V. die Berlinpremiere in Anwesenheit des Regisseurs Boris Malagurski in der deutschen Hauptstadt.

 

woc 2 berlin

Die Berlinpremiere des Dokumentarfilms in Spielfilmlänge „Das Gewicht der Ketten 2“ eröffnete Dejan Senić, der Präsident der Jugendorganisation SPOJI-Deutschland, indem er den jungen serbisch-kanadischen Regisseur Boris Malagurski und Vladimir Vlajić, einen der Gründer und aktuellen Finanzvorstand des Serbisch Orthodoxen Jugendvereins Innsbruck – SPOJI, vorstellte und erklärte, dass dieser Film vorher in Johannesburg (Südafrika), Stockholm (Schweden), zwei Mal in Mexico City, Vancouver und Toronto (Kanada), Innsbruck und Stuttgart gezeigt wurde, sowie, dass er nach Berlin noch in Bosnien & Herzegowina und in Serbien gezeigt wird.

woc 2 berlin

– Boris Malagurski im Interview für die Tageszeitung VESTI –

In diesem Film weist der Regisseurs Boris Malagurski auf mögliche Lösungen für die Krise am Balkan hin, welche aus verschuldeten Staaten, verarmten Gemeinden und einem Verlust des Glaubens in ein besseres Leben besteht. Dieser Dokumentarfilm in Spielfilmlänge soll dem Publikum helfen die grundlegenden Ursachen zu verstehen, weshalb heutzutage Menschen im ehemaligen Jugoslawien noch unter solchen schwierigen Bedingungen leben und wie ein Schritt in die richtige Richtung aussehen könnte.

woc 2 berlin

– Die Organisatoren der Berlinpremiere aus Berlin und Innsbruck zusammen mit der Filmcrew von Malagurski Cinema –

Der Jugendverein SPOJI und die Serbisch-Deutsche Gesellschaft Berlin e.V. bedanken sich nochmals bei allen Freunden, Unterstützern und Interessierten, die die Berlinpremiere des Films „Das Gewicht der Ketten 2“ besucht haben, sowie für die großzügigen Spenden die mit Sicherheit von großer Bedeutung in der Umsetzung des nächsten Filmprojekts von Boris Malagurski sein werden.